Ordnung auf dem Edge – Namenskonvention meiner GPS-Tracks

Ich fahre nun seit Mitte 2012 mit meinem Garmin Edge 800 durch die Gegend und bin mit dem Gerät, bis auf kleinen Ausnahmen, rundum zufrieden. Nun hat sich in dieser Zeit jedoch ein wildes Konglomerat an Streckennamen angesammelt das ich immer schwerer durchblicke. Spätestens nach der Anschaffung eines MTB hat dieses Ordnungssystem nun ausgedient, da zumindest eine Unterscheidung von Rennrad und MTB Strecken sehr sexy wäre.

Darüber hinaus stehe ich zu Tourbeginn oft mit dem Rad vor der Garage und überlege wohin mich mein Weg führen soll. Da wären einige weitere Merkmale, die ich direkt im Streckennamen unterbringen könnte, ebenfalls hilfreich. Zum Beispiel wähle ich meine Fahrtrichtung oft nach den vorherrschenden Windverhältnissen, um den Wind auf dem Heimweg im Rücken zu haben. Auch die Streckenlänge wäre von großem Intresse. Die Bezeichnungen sollten aber auch eingängig sein, da ich keine Lust verspüre mir eine Legende auf das Oberrohr kleben zu müssen.

Der Garmin Edge 800 bietet in seiner Streckenübersicht eine Länge von 15 Zeichen für den Streckennamen. Das ist nicht viel. Es reicht jedoch für die Unterbringung meiner wichtigsten Parameter aus und das sieht bei mir jetzt wie folgt aus.

Konvention

Bei der Kilometerangabe und der Himmelsrichtung verwende ich nur die Anzahl an Zeichen die ich auch benötige. Den Rest schlage ich den 8 Zeichen der Beschreibung zu. Dadurch variiert zwar die Position des Bindestrichs, aber nach etwas nachdenken und herumprobieren finde ich, dass die optische Trennung dennoch ausreichend ist.

Beispiele:

  • M38S-UentroWald = MTB, 28 Kilometer, in Richtung Süden, in den Uentroper Wald
  • R107NE-umVersmo = Rennrad, 107 Kilometer, in Richtung Nordost, um Versmold

Dieses System wende ich auf alle Tracks an, die von mir selbst erstellt werden. Offizielle Strecken von RTFs oder CTFs werde ich nach folgendem Muster benennen.

Konvention2

Auch hier werde ich für die Veranstaltungsart und die Kilometerangabe nur die Zeichen verwenden, die ich benötige. Der Rest wird wieder der Beschreibung zugeschlagen.

Beispiele:

  • RTF122-TeutoPan = RTF, 122 Kilometer, Teuto Panorama Tour
  • PCTF50-5Halden = Permantente CTF, 50 Kilometer, 5 Halden Tour
vornach

Der Vergleich. Jetzt deutlich aufgeräumter.

Ich denke mit dieser Systematik bin ich ausreichende flexibel und ich kann die für mich wichtigsten Informationen direkt im Tracknamen unterbringen. Welches System nutzt ihr, um den Überblick zu behalten?