iPhone Outdoor Case „OtterBox Defender“ – Der Panzer für das iPhone

Sein Smartphone, den ständigen Begleiter, bei Outdoor-Aktivitäten zu schützen liegt sicherlich im Interesse eines jeden und die Möglichkeiten dazu sind vielfältig. Ich möchte im Folgenden kurz das Outdoor Case „OtterBox Defender“ für das iPhone, welches ich nach der Version für das 4s inzwischen in der Version für das iPhone 5 nutze, vorstellen.

Nachdem ich mein iPhone früher beim Radfahren zum Schutz vor Regen und Schweiß, wie so viele, einfach in einen Gefrierbeutel packte, erschien mir diese Lösung, zum Schutz vor Schlägen und Stößen, beim Skifahren nicht ausreichend. Ein weiterer Nachteil der Tütenlösung war die Unbedienbarkeit des Gerätes. Mal eben ein Foto schießen oder einen Blick auf die Karte werfen war nicht möglich. Daher machte ich mich auf die Suche nach einem Outdoor Case das den folgenden Anforderungen entsprach.

  • Schutz vor Feuchtigkeit
  • Schutz vor Stößen und Stürzen
  • Display-Schutz
  • volle Bedienbarkeit (inkl. Kamerafunktionalitäten)
  • Erreichbarkeit aller Anschlüsse

Fündig wurde ich dabei mit dem 4-teiligen „Defender“ Case des Herstellers „OtterBox“.

Das Case besteht aus zwei Polycarbonat-Schalen die das Smartphone umschließen. Die Vorderschale ist mit einer Displayschutzfolien versehen, die trotz ihrer robusten Stärke die Bedienbarkeit des Touch-Display kaum beeinflusst. Die rückwärtige Schale ist innen mit einer dünnen Schaumpolsterung zur Dämpfung und zum Schutz vor Kratzern versehen. Nachdem man das iPhone mit den beiden Schalen umschlossen hat, zieht man die Silikon-Hülle über das Gerät. Mit Hilfe des Gürtelholsters kann man das Display, in dem man das Gerät mit der Display-Seite nach innen einclipt, noch zusätzlich vor Stößen schützen.

Süd

Der „Otterbox Defender“ spielt seine Stärken auch bei Heimspielen des BVB, auf der Südtribüne des Westfalenstadions, zum Schutz vor Bierduschen aus.

Im Alltagseinsatz hat sich das Case absolut bewährt, ob beim Radfahren, Skilaufen, Geocaching oder im Stadion. Durch die Displayschutzfolie und die Anschlusskappen der Silikon-Hülle ist das Gerät vor Schweiß und Spritzwasser geschützt und liegt rutschfest in der Hand. Aufgrund der Erreichbarkeit aller Anschlüsse kann ich das iPhone z. B. während des ganzen Skiurlaubs im Case belassen und muss es nicht zum Laden oder Musik hören herausnehmen. Gleichzeit ist das Verpacken so einfach, dass man es auch schnell vor der Radtour erledigen kann. Im Video ist das Anlegen der „Rüstung“ zu sehen.

Im Vergleich der iPhone 4s und 5 Variante kann man feststellen dass das Einpacken mit der 5er Version noch zügiger von statten geht. Besonders auffällig ist das beim Überziehen der Silikon-Hülle, diese schmiegt sich jetzt noch schneller um den Kunststoffrahmen. Ein Nachteil der neuen Version, der Gürtelklipp kann nicht mehr vom Holster entfernt werden.

Insgesamt kann ich den „OtterBox Defender“ für die beschriebenen Einsatzzwecke uneingeschränkt empfehlen.

Advertisements

3 Responses to iPhone Outdoor Case „OtterBox Defender“ – Der Panzer für das iPhone

  1. Dani says:

    Hallo,

    die Otterboxen gibts z.B. bei http://www.stylemyphone.de zu kaufen falls es wen interessiert. Nach deinem Artikel hab ich mich nämlich auf die Suche nach einem gemacht. Und bin damit sehr zufrieden – danke!

  2. 3sails says:

    Schaut super aus, und ist echt nicht teuer. danke für info, ich werde kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: