iPhone Klingelton selbst erstellen

Ich gehöre sicherlich nicht zu den Smartphone-Nutzern die das gesamte Erscheinungsbild ihres Gerätes individualisieren und auf Links drehen möchten. Denn wenn das so wäre, wäre ich mit dem iPhone sicherlich nicht so zufrieden wie ich es bin. Die wenig spektakulären, mitgelieferten Klingel- und Wecktöne bringen jedoch auch mich schnell an den Rand komatöser Begeisterung.

Die einfache Verwendung von MP3 Dateien als Signaltöne ist beim iPhone leider nicht möglich. Apple setzt in diesem Fall auf extra Ringtone-Dateien mit der Endung „m4r“ und beschränken diese noch auf eine Länge von 30 Sekunden. Das Gute ist jedoch, dass man diese Dateien mit wenigen Handgriffen und dem sowieso vorhandenen iTunes problemlos selbst erstellen kann.

  1. Bevor wir mit der eigentlichen Erstellung beginnt sollte man einen geeigneten Abschnitt des Musikstücks seiner Wahl aussuchen und die Start- und Endzeit notieren.
  2. Nachdem das erledigt ist klickt man in der Mediathek von iTunes mit der rechten Maustaste auf das Musikstück und wählt aus dem sich öffnenden Kontextmenü den Punkt „Informationen“. In dem neuen Fenster das Register „Optionen“ anwählen und dort die ermittelte Start- und Endzeit für den Klingelton unter „Starten bei:“, bzw. „Stoppen bei:“ eintragen.

    In diesm Beispiel habe ich die ersten 30 Sekunden des Tracks gewählt.

  3. Nachdem wir so den Bereich festgelegt haben, müssen wir nun den eigentlichen Klingeton erstellen. Dies erledigt man wieder mit einem Rechtsklick auf den Track und der Auswahl der Funktion „AAC-Version erstellen“. Danach findet man das Musikstück in der Mediathek ein zweites mal, die neu erstellte AAC-Version sollte jetzt gegenüber dem Original jedoch eine Länge von 30 Sekunden aufweisen. Wir sollten nun noch die Änderungen an Start- und Endzeit des Originals rückkängig machen, um das Stück auch zukünftig in voller Länge genießen zu können.
  4. Unser Klingelton hat jetzt nur noch die falsche Dateiendung „m4a“. Um diese zu ändern ziehen wir den Track einfach per Drag&Drop mit der Maus aus iTunes auf den Desktop. Anschließend die „m4a“ Datei in iTunes löschen, ansonsten können wir den fertigen Ringtone später nicht hinzufügen.
  5. Standardmäßig werden unter Windows bekannte Dateitypenendungen ausgeblendet. Wird nun also nur der Titelname, nicht jedoch die Endung „m4a“ angezeigt, müssen wir vor dem Umbenennen die Windows Ordneroptionen anpassen. Dort einfach das Häkchen bei „Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden“ entfernen und mit „OK“ bestätigen. Nach diesem Schritt sollte jetzt der komplette Dateiname angezeigt werden. Nun können wir mit einem Rechtsklick auf die Datei den Punkt „Umbenennen“ auswählen“ um die Endung von „m4a“ in „m4r“ zu ändern.

    Ggf. müssen die Windows Ordneroptionen angepasst werden, um den Klingelton korrekt umbenennen zu können.

  6. Nachdem unser Ringtone nun fertig ist, müssen wir ihn nur noch per Drag&Drop zurück ins iTunes schieben. Dort sollte er dann in der Rubrik „Töne“ innerhalb der Mediathek angezeigt werden. Jetzt noch auf das iPhone synchronisieren und er steht dort zur Auswahl.

    Den neuen Klingelton in die Synchronisation einbeziehen um ihn auf dem iPhone zur Verfügung zu haben.

Advertisements

2 Responses to iPhone Klingelton selbst erstellen

  1. Metty says:

    Vielleicht noch als Ergänzug:
    Wenn man vorher seine Musik manuell verwaltet hat, sprich nicht das Häckchen bei „Musik synchronisieren“ gesetzt hatte und man nun das Häckchen bei „Töne synchronisieren“ setzt, dann wird es bei Musik auch gesetzt….und nach dem ersten Sync ist das Gerät erstmal ohne Musik :-)
    Ist mir passiert

    • Patrick says:

      Danke für den Hinweis. Ja, die Synchronisation kann schon ganz schön tricky sein. Musste da auch schon schmerzhafte Erfahrungen sammeln. Habe sowieso schwer Zugang zu iTunes gefunden, inzwischen gefällt es mir aber sogar richtig. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: